Museumsexperten – Führungen und Aktionen für weiterführende Schulen


Informationen und Buchungsservice

Der Eintritt in das Kempten-Museum ist frei!


Angebote für Klassen der Sek. I und Sek. II.

  • Kempten-Museum (Zumsteinhaus: historisches gelbes Gebäude mit Sprossenfenstern und Walmdach)

    Führung durch das Kempten-Museum

    Führung

    Gestern, heute und morgen: Das Kempten-Museum erzählt 2.000 Jahre spannende Stadtgeschichte im historischen Zumsteinhaus.

  • Ölgemälde von Johann Nicolaus Zumstein

    Die Zumsteins und ihr Haus

    Themenführung

    Bei einem Rundgang durch das Zumsteinhaus verfolgen wir die Architektur und die wechselhafte Geschichte des Hauses.

  • Frau mittleren Alters in historischen Gewand als Regina Rosina Neubronner

    Die Frau des Bürgermeisters – Rosina Neubronner und ihre Stadt

    Theaterführung

    Rosina Neubronner, die Gattin von Matthäus Philipp Nebronner (Bürgermeister der Reichsstadt Kempten ab 1778), nimmt die Schüleri:nnen mit auf eine Reise in ihre eigene Zeit und kommentiert auch den weiteren Verlauf der Geschichte.

  • Frau, Mann und vier Kinder in mittelalterlichen Kostümen

    Stadtgeschichte zum Anfassen

    Themenführung mit Aktion

    Die Schüler:innen lernen verschiedene Alltagsgegenstände und Situationen aus dem Mittelalter kennen und setzen sie in Bezug zu ihrer eigenen Lebens- und Erfahrungswelt.

  • Holzspielzeug, Murmeln, Jonglierbälle

    Allerley Spil – Spielen wie im Mittelalter

    Themenführung mit Aktion

    Die Schülerinnen und Schüler entdecken das Alltagsleben der Kinder im Mittelalter. Sie spielen in kleinen Teams verschiedene mittelalterliche Spiele – mal mit viel Bewegung, mal ruhig und entspannt.

  • Ausschnitt 3D-Stadtmodell mit Lorenzkirche

    Die Siedler von Kempten – Entstehung einer Stadt

    Führung mit Aktion

    Gemeinsam überlegen wir, was wichtig für das Zusammenleben in modernen Städten ist und was sich die Schüler:innen wünschen. Dann bauen wir gemeinsam an einer "idealen Stadt".

  • Historisches Gemälde von Kempten zeigt geteilte Stadt

    Zwei Kempten, eine Stadt?

    Themenführung mit theaterpädagogischer Aktion

    Kempten bestand bis ins Jahr 1818 aus zwei Städten: der Stiftsstadt und der Reichsstadt. Während der Säkularisation wurden die beiden Städte zur vereinten Stadt Kempten. Welche Veränderungen, Vor- oder Nachteile brachte das für die Menschen? Diesen Fragen gehen wir gemeinsam auf den Grund.

  • Ausschnitt 3D-Stadtmodell

    Kempten – Stadt und Lebensraum

    Kunstpädagogische Themenführung mit Aktion

    Hier dreht sich alles um den Stadtraum Kempten und seine historische wie moderne Stadtentwicklung. Im öffentlichen Raum sollen die Schüler:innen und ihre Umgebung genau wahrnehmen. Anhand von Arbeitsmaterialien, Fotos, usw. kann der vorhandene Stadtraum verändert werden.

  • historisches Bild aus der Zeit des Nationalsozialismus: Fußgängerzone mit Hakenkreuzfahnen

    Kempten im Nationalsozialismus

    Themenführung mit Museumsgespräch

    In einem dialogischen Museumsgespräch werden die wichtigsten Punkte aus der Zeit des Nationalsozialismus in Kempten angesprochen und diskutiert.

  • Stadtführerin zeigt Menschengruppe Schwarz-Weiß-Foto

    Es geschah genau hier

    Stadtrundgang zum Nationalsozialismus in Kempten

    Die Schüler:innen begeben sich auf die Spuren der Vergangenheit durch die heutige Stadt und lernen dabei verschiedene Opfer- und Tätergruppen kennen sowie Orte des NS-Verwaltungsapparates und des Militärs.